DB0HZL

Das Relais sendet auf 439.400Mhz und empfängt auf 431.800Mhz. Das Relais befindet sich auf einem Hügel am östlichen Stadtrand von Ratzeburg (JO53JQ). Höhe über Null ist 64m + 10m Mast.

TX und RX nutzen CTCSS mit 123Hz, einfach PTT drücken, Relais öffnet sich. Die SQL am Gerät kann komplett offen bleiben (gut für /m Stationen).

ODER

Auftasten mit 1750Hz.

Das Relais hat eine Echolink Anbindung (#539055) und ist in dem Relais Verbund FM-Funknetz integriert.

Bedienungsanleitung / DTMF

Das Relais kann mit DTMF Tönen gesteuert werden:

  • 1, aktiviert den “Papagei”: nach Aktivierung wird alles Empfangene wieder ausgesendet. Sehr praktisch um die eigene Reichweite oder Modulation zu testen. Muss mit # wieder beendet werden.
  • 2, Echolink:
    • 1, zeigt alle verbundenen Stationen
    • 2, Ausgabe der lokalen Nodenummer
    • 31, Verbindung zu einer zufälligen Nodenummer
    • 32, Verbindung zu einer zufälligen Konferenz
    • 4, Verbindung zur letzten Station (Wahlwiederholung)
    • 50, RX Modus aus
    • 51, RX Modus an
  • 5, Metar (Wetterinformationen der Flughäfen):
    • 1, Hamburg, EDDH
    • 2, Lübeck, EDHL
    • 3, Tokio, RJAA
    • 4, Sydney, YSSY
    • 5, Los Angeles, KLAX
    • 6, New York, KEWR
    • 7, Lima, SPJC
    • 8, Antarktis Amundsen-Scott-Südpolstation, NZSP
    • 9, Thule Air Base, BGTL
  • *9# Reflektorverbindung trennen (wird nach 1 Stunde Inaktivität wieder gekoppelt)
  • *91# Reflektorverbindung wieder herstellen
  • *91TG# in eine TG wechseln
  • jede DTMF Folge ab 2 Zeichen und ohne * am Anfang wird als Echolink Node Nummer gewertet und dementsprechend behandelt. Ihr könnt also quasi die Nummer sofort eingeben und die Reise beginnt.

FM Funknetz

Unsere beiden Relais DB0NAS und DB0HZL sind dem FM-Funknetz Verbund beigetreten. Hier wird durch die Zusammenschaltung von mehreren Relais der Gesamtbereich erhöht, so sind unsere beiden Relais in der Sprechgruppe 28 (Schleswig Holstein Süd) zusammengeschaltet. Die Steuerung findet mit DTMF Kommandos statt. Wenn auf einem der beteiligten Relais ein QSO stattfindet, dann ist das QSO auf allen Relais zu hören und es kann dann direkt teilgenommen werden. Es werden auch zusätzlich 2 Sprechgruppen überwacht, das ist einmal die 2 (CQ) und die 2622 (Hamburg / Schleswig Holstein). Es wird nach jedem Durchgang einmal die entsprechende Gruppe angesagt, damit man weiß woher das Signal kommt. Es muss dann bei Gesprächen die nicht auf der Gruppe 28 stattfinden, manuell mit *91TG# in die entsprechende Gruppe gewechselt werden. Wenn also z.B. die 2622 angesagt wird, dann ist das entsprechende Kommando *912622#. Dann kann sich am QSO beteiligt werden.

TMF Kommandos im Detail:

*9# – trennt Reflektorverbindung

*9*# – Sprechgruppen-Status

*90# – Noch nicht implementiert. Reserviert für Hilfefunktion.

*91# – Wähle die vorherige Sprechgruppe

*91[TG]# – Wählt Sprechgruppe TG#

*92# – QSY alle aktiven Teilnehmer zu einer vom Server bestimmten Sprechgruppe wechseln.

*92[TG]# – QSY aller aktiven Teilnehmer zur TG#

*93# – Wiederhole letztes QSY

*94[TG]# – Höre temporär auf TG# bzw. füge diese zeitbefristet den Monitor-TGs hinzu

Weitere Info’s: https://fm-funknetz.de/ oder https://wiki.fm-funknetz.de//

Technik

Die ganze Relaistechnik befindet sich in einem Schaltkasten und ist auf einem Holzbrett verbaut. Das vereinfacht Umbauten usw. und man kann das Relais auch mal problemlos transportieren.

Das Relais hat eine Notstromversorgung (3x17Ah). Unfreiwillig gab es schon einen Test, wir haben damit min. 2.5 Tage überbrückt. 😎

FM Relais

Als RX ist ein Motorola GM1200 und als TX ein Yaesu FTM3207 verbaut. Der Filter ist ein MDF-1-6-70cm von IK-Telecom und Sendeleistung ist 15W EIRP. Gesteuert wird das Relais von SVXLink. Als Antenne kommt eine X700HN zum Einsatz.

error: Content is protected !!